Drucken
Kategorie: Florida
Zugriffe: 6474

Key Largo

Hotel: Marina del Mar Resort & Marina

Das Hotel ist ein Ausweichquartier, da unser Hotel auf der Islamorada (Islander Resort) wegen Hurrikanschäden geschlossen ist. Das Zimmer (es ist wirklich nur ein) hat zwei großen Betten, einen Tisch mit Stühlen und eine kleinen Küche. Das Hotel liegt aber direkt am Hafen und wen wir auf dem Balkon sitzen, dann kann man die African Queen sehen, das hat auch was und entschädigt für die doch eher spartanische Ausstattung.


Heute sind wir von Naples durch die Everglades nach Key Largo gefahren. Auf halbem Weg haben wir einen Stopp in Shark Valley eingelegt und eine Airboat Tour durch die Glades gemacht. Natürlich gab es wieder Alligatoren zu sehen. Aber auch die rasende, aber auch laute, Fahrt auf dem Airboat ist ein Erlebnis.

Hier in Key Largo sind wir direkt am Hafen untergebracht, die Aussicht ist fantastisch, das Zimmer so la la. Am Hafen haben wir aber gleich ein paar kleine Haie gesehen.


Heute waren wir im John Pennekamp State Park. Leider waren wegen des Hurrikans einige Trails geschlossen, dennoch konnten wir den tollen Strand genießen und eine Kayaktour war auch drin.
Morgen ist dann eine Tour mit dem Glasboden-Boot angesagt, dann gibt es bestimmt auch wieder ein tollen Bild.


Der Ausflug mit dem Glasboden-Boot war klasse, allerdings war das Fotografieren nicht möglich, daher gibt es kein Bild davon!

Heute waren wir im Theater of the Sea, einem kleinen Aquarium mit Delfinshows und jeder Menge Möglichkeiten die Tiere zu berühren oder gar mit ihnen zu Schwimmen. Davon haben wir auch Gebrauch gemacht und hatten eine halbe Stunde mit zwei Delfinen und einer Trainerin, a lifetime experience!

Neben der Show mit Delfinen gab es u.a. auch Shows mit Seelöwen und Papageien.

Zwischendurch waren wir essen. ich habe bisher noch nichts über Restaurants geschrieben, aber das hier verdient besondere Erwähnung: Der Islander Grill, wir haben hier u.a. unseren ersten Key Lime Pie gegessen! Aber auch die Fischgerichte sind exzellent.


Heute sind wir nach Key West (ehemals Conch rebulic wink) gefahren. Auf dem Weg dorthin haben wir einen Stopp an Robbie's Pier eingelegt und Tarpons gefüttert. D.h. einige Heringe gingen an die Pelikane, die einfach schneller waren! Der Weg nach Key West ist - auch wegen der ganzen Trümmer, die nach dem Hurrikan kilometerlang am Straßenrand liegen - spektakulär. Das Highlight der Fahrt ist aber sicherlich die Seven Miles Bridge.

In Key West haben wir eine Rundfahrt mit dem Conch Train unternommen und u.a. den Suthernmost Point (von hier aus ist Havana näher als der nächste Walmart laughing) gesehen. Nach einem leckeren Mittagessen in der Duval Street (im Restaurant Havana Key West) haben wir uns noch das Hemingway Haus angesehen. Danach ging es 2,5 Stunden zurück nach Key Largo.


Heute ist unser letzter Tag in Key Largo. wir haben heute so alltägliche Dinge wie einen Friseurbesuch (Manny's Barber Shop) erledigt und waren zur Abwechslung mal im öffentlichen Schwimmbad; dort waren wir mehr oder weniger die einzigen Gäste. Zwei Bademeister haben auf uns aufgepasst :-)

Zum Sonnenuntergang sind wir nochmal an den Secret Beach gefahren.

Morgen geht es dann weiter nach Miami ... (hier weiter lesen)


Ausflüge: