Beitragsseiten

Naples

Hotel: Park Shore Resort

Heute sind wir von Indian Shores über Fort Myers (inklusive eines Abstechers im Edison und Ford Museum) nach Naples gefahren. Die Fahrt dorthin war u.a. wegen der Überquerung der Sunshine Skyway Bridge sehr spektakulär.

Das Edison und Ford Museum ist wirklich einen Besuch wert; obwohl es nur die Winterresidenz der beiden befreundeten Erfinder war. Morgen genießen wir den Pool in dem wirklich schönen Resort, zumal an Thanksgiving selbst in den USA das Leben mal für ein paar Stunden ruht.


Heute waren wir im Zoo von Naples, der durch den Hurikan Irma in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Es gab dennoch einiges zu sehen, besonders interessant waren die Affeninseln, auf denen verschiedene Affenarten zusammen leben. Besonders angetan waren wir von den Lemuren aus Madagaskar.


Nach einem "Faulenzertag" am Pool und mit Grillen haben wir morgen wieder eine größere Tour vor: Wir wollen in die Everglades und Tiere beobachten. Vor allem wollen wir uns die Manatees ansehen (http://www.see-manatees.com/). Mehr dazu dann morgen, es wird auch ein Bild geben, bestimmt :-)


Leider haben wir auf unserer Tour durch die Everglades keine Manatees gesehen. Der Hurikan Irma hat die Tiere wohl so verschreckt, dass die Natur noch nicht zu ihrem "gewohnten" Leben gefunden hat. Wir haben zwar Alligatoren und vielen Vögel gesehen; aber an den Anblick von Alligatoren gewöhnt man sich hier recht schnell :-). Es war trotzdem eine schöne Bootstour.

Heute haben wir dann einen Strand (Clam Pass Beach Park) hier in der Nähe des Resorts besucht. Den Strand erreicht man über einen Holzsteg, auch hier hat der Hurikan zugeschlagen. Von den Bäumen, die den Weg vormals überdacht haben, ist nicht mehr viel übrig.

Morgen werden wir dem Sun-n-Fun Aquapark einen Besuch abstatten...

Weiter geht es in Key Largo (Etappe 4)...


Ausflüge:

 

 

Sie haben keine Rechte Kommentare zu posten!